Türkei – Hierapolis, Philadelphia, Sardes, Izmir

Dienstag, 24.09.13 – Zehnter Tag

Und wieder geht ein Tag voller Höhepunkte zu Ende; nicht nur in fotografischer Hinsicht.

Morgens die Besichtigung von Hierapolis mit den Kalksinterterassen. Beides wäre schon für sich allein sehenswert, aber beides zusammen ergibt eine ganz spezielle Atmosphäre. Besonders, wenn man um die Geschichte dieses Ortes weiss. Die (reichen) Menschen kamen hierher, um zu sterben, da man diesen Ort für den Eingang der Unterwelt hielt.

Auf dem Weg nach Izmir, unserem Tagesziel, besuchten wir auch noch die Ausgrabungsstätten von Philadelphia und Sardes. Alle beide mit beindruckenden architektonischen Ruinen.

Der Kontrast zwischen Konya (wo wir gestern waren) und Izmir könnte nicht grösser sein: Dort die meisten Frauen streng muslimisch gekleidet, hier in der weltoffenen Stadt am Meer könnte man sich auch in irgendeiner westeuropäischen Hafenstadt wähnen. Wenn man überhaupt ein Kopftuch im Stadtzentrum sieht, dann höchstens als modisches Accessoir.

Hierapolis
Hierapolis
Kalk-Sinterterassen
Kalk-Sinterterassen
Kalk-Sinterterassen
Kalk-Sinterterassen
Philadelphia
Philadelphia
Sardes
Sardes
Izmir
Izmir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.