Prag – 5. Tag

Leider scheint der gestrige Sonnentag eine Ausnahmen gewesen zu sein – heute ist die Wolkendecke wieder geschlossen und es pfeift ein eisiger Wind durch die Strassen. Nichtsdestotrotz brechen wir am späteren Vormittag wieder zu einem längeren Stadtrundgang auf, der uns diesmal Richtung Süden führt, in die Neustadt „Nove Mesto“. Wobei der Begriff „Neustadt“ relativ zu sehen ist, ein paar hundert Jährchen hat auch dieser Stadtteil auf dem Buckel.

Unsere Spaziergang führt uns am Moldauufer entlang zu den „tanzenden Häusern“ vom Stararchitekten Frank O. Gehry, dem Monument des Frantisek Palacky, dem Friedensplatz mit der Kirche St. Ludmilla und über den Wenzelsplatz wieder zurück Richtung Altstädter Ring.

Prag - Tanzende Häuser von Frank O. Gehry
Prag – Tanzende Häuser von Frank O. Gehry

 

Prag - Monument Frantisek Palacky
Prag – Monument Frantisek Palacky

Da wir nicht nur Sehenswürdigkeiten besichtigen, sondern auch nach Souvenirs für uns und Mitbringseln für andere Ausschau halten, vergeht auch dieser Tag wie im Flug. Abends dann nochmals ans Moldauufer, um während der blauen Stunde ein paar schöne Stimmungsbilder zu machen.

Prag - Skulptur
Prag – Skulptur

Souvenir

 

 

 

 

 

Ach ja, auf dem Glockenturm am Altstädter Ring waren wir auch noch am Nachmittag. Von oben sieht die Stadt mit ihren hübsch bemalten Häusern fast wie eine Puppenstadt aus.

Prag aus der Vogelperspektive
Prag aus der Vogelperspektive

 

Prag aus der Vogelperspektive
Prag aus der Vogelperspektive

Morgen geht’s tatsächlich schon wieder zurück nach Hause. Frühstücken, packen, Transfer zum Flughafen und dann bye bye Prag…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.