Malta – Mellieha und die nördliche Steilküste

Mellieha

Mellieha, auf einer Anhöhe im Norden Maltas gelegen, ist sozusagen das Tor zum Norden von Malta. Wer mit der Fähre nach Gozo übersetzen will, kommt auf dem Weg nach Cirkewwa in Mellieha vorbei. Auch die malerische Bucht von Mellieha ist ein Anziehungspunkt für die Badetouristen, bietet sie doch den grössten der eher seltenen Sandstrände von Malta. Dazu ist er sehr flach abfallend und deshalb gut geeignet für Familien mit Kindern.

Mellieha selber ist aufgrund der vielen Badegäste sehr touristisch, hat aber eine weithin sichtbar auf dem Hügel thronende Kirche mit einem überraschend pittoresken und beschaulichen Innenhof.

Beeindruckend sind die Steilklippen im Nordwesten. Ehrlich gesagt finde ich diese wesentlich imposanter als die Dingli-Cliffs im Westen. Wenn man auf dem letzten, nordwestlichsten Bergrücken am Klippenrand steht, hat man eine Superaussicht nicht nur nach Norden (Cirkewwa mit dem Fähr-Terminal) und Süden, sondern auch die Felsen senkrecht hinunter… Allerdings gibt es weite Bereiche, wo ich mich nicht so recht bis an die Kante getraut habe: Durch den sowieso schon porösen Fels laufen teilweise tiefe Spalten parallel zur Abbruchkante. In meiner Fantasie sehe ich mich schon zusammen mit einem Teil der Felsklippe ins Meer stürzen. Wahrscheinlich ist es ja völlig unbedenklich, sonst wäre der Bereich auch abgesperrt. Allerdings ist erst im März dieses Jahres auch das berühmte Azure Window auf Gozo während eines Sturmes eingestürzt…

Auf demselben Höhenrücken, etwas weiter landeinwärts, befindet sich der Red Tower oder St. Agatha’s Tower. Eine historische Befestigungsanlage, die restauriert wurde und im Innern ein Museum beherbergt. Leider ist der Zugang im Winterhalbjahr nur bis 16:00 Uhr möglich; ich bin um 15:55 Uhr dort angekommen…

Malta - Mellieha Parish Church of Santa Marija

Kirche in Mellieha

.

Malta - Mellieha Parish Church of Santa Marija

Kleiner Säulengang im beschaulichen Hof der Kirche von Mellieha

.

Malta - Steilküste im Norden

Die Steilküste im Norden von Malta; finde ich persönlich beeindruckender als die bekannteren Dingli-Cliffs im Westen.

.

Malta - Agave

Beim Fotografieren dachte ich noch „was für lustige Bäume“. Bei der Recherche zuhause dann wollte mir Google erzählen, dass dies Blütenstände von Agaven seien, ein befreundeter Biologe meinte jedoch, er wisse zwar den Namen dieser Pflanze nicht mehr, Agaven, bzw. deren Blütenstände seien es aber auf keinen Fall… Wer also Genaueres weiss, bitte Info an mich 🙂

.

Malta - Red Tower

Eine weitere sehr malerische Befestigung, der trutzige St. Agatha’s Tower oder auch Red Tower.

.

Malta - Mellieha Bay

Ein Luftbild kurz nach dem Start in Luqa zeigt die Xemxija Bay. Links (Norden) geht es nach Mellieha/Cirkewwa, rechts nach Bugibba oder weiter Richtung Süden. Am oberen Bildrand sind die St. Paul’s Inseln erkennbar, ein beliebtes Tages-Ausflugsziel von Buggiba aus.

.

 

Alle Fotos in den Beiträgen dieses Blogs unterliegen dem Copyright Enrico Caccia. Ohne meine ausdrückliche Genehmigung ist das Kopieren, Herunterladen, Vervielfältigen, Verteilen oder sonstige Verwenden dieser Bilder aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet. Bei Interesse an einem der Bilder nehmen Sie bitte unverbindlich Kontakt mit mir auf.

For all photos in this blog: Copyright by Enrico Caccia, all rights reserved

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.