Züri-West zum Zweiten

Als ich letzte Woche meinen revidierten Arcaswiss Getriebeneiger D4 bei Profot abgeholt habe (siehe dazu den Nachtrag im Blogartikel „Eine Lanze brechen für das Stativ, Teil 4„), wollte ich ihn natürlich gleich ausprobieren und testen, ob das leichte Spiel der horizontalen Achse behoben war (um es vorwegzunehmen: Ja, alles wieder tiptop). Was lag da näher, als einen Foto-Spaziergang in Züri-West zu unternehmen, das ja praktisch gleich hinter dem Profot-Geschäft beim Viadukt beginnt.

Auf dem Weg zum Turbinenplatz (der Name verrät schon, welche Art von Industrie hier früher heimisch war…) wird man von der dominanten Silhouette des Prime Tower begleitet. Dabei fiel mir eine interessante Gebäudekombination auf. Zwischen den drei (eigentlich sogar vier) Gebäuden herrscht ein spannender Farb-, Stil- und Epochenmix, der durch den blauen Himmel mit den weissen Wattewölkchen noch verstärkt wurde. Das zeigt wieder einmal deutlich, dass architektonische Objekte im urbanen Umfeld nie für sich alleine stehen, sondern (optisch) immer mit der Umwelt interagieren.

Züri-West

 

Etwas weiter stadtauswärts, beim Toni-Areal (ehemaliges Gelände der Toni Molkerei, später Swiss Dairy Food), entdeckte ich diese attraktive Hängebrücke, die als Fussgänger- und Velopasserelle über die vielbefahrene Pfingstweidstrasse dient. Einen eigentlichen Namen konnte ich nicht herausfinden, auch Google war für einmal ratlos. In sämtlichen Publikationen wird sie einfach „Gleisbogenbrücke“ genannt. Leider war es inzwischen fast Mittag und das Licht nicht mehr ideal. Jedoch bestimmt ein Objekt, dass sich zu einem späteren Zeitpunkt und zu einer anderen Tageszeit bestimmt noch lohnender in Szene setzen lässt.

Züri-West

 

Auf dem Toni-Areal selber steht nun ein Riesenklotz von Gebäude, der das Museum für Gestaltung, die Zürcher Hochschule der Künste und die Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften beherbergt. Die Silhouette ist kubisch schnörkellos, durch die gewellten Fassadenplatten erhält des Gebäude aber trotzdem ein verspieltes Element.

Die Kondensstreifen habe ich absichtlich nicht wegretuschiert…

Züri-West

.

Alle Fotos in den Beiträgen dieses Blogs unterliegen dem Copyright Enrico Caccia. Ohne meine ausdrückliche Genehmigung ist das Kopieren, Herunterladen, Vervielfältigen, Verteilen oder sonstige Verwenden dieser Bilder aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet. Bei Interesse an einem der Bilder nehmen Sie bitte unverbindlich Kontakt mit mir auf.

For all photos in this blog: Copyright by Enrico Caccia, all rights reserved

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.