Stein am Rhein

Frühlingswetter = Ausflugswetter

Der obengenannte Titel würde eher zu einem Artikel mit Datum 1. April passen. Das bisher eher besch……eidene Frühlingswetter in unseren Breitengraden war bis jetzt alles andere als frühlingshaft und falls doch einmal ein Hauch davon zu spüren war, holte uns Petrus jeweils pünktlich auf’s Wochenende wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Ausflüge waren eine meteorologische Lotterie; dementsprechend gering war bisher unsere Lust auf ausgedehnte Wanderungen, wie wir das sonst im Frühling so gerne tun.

Da wir also etwas Nachholbedarf hatten, wollten meine Frau und ich trotz der eher mässigen Wettervorhersage für Pfingst-Sonntag raus und etwas unternehmen. Bei dem unsicheren Wetter bot sich ein kleiner Städteausflug an und wir entschieden uns für Stein am Rhein. Von Zürich aus bequem in einer Stunde mit dem Zug zu erreichen.

Und siehe da, wir hatten richtig Glück mit dem Wetter. Der Morgen begann zwar kühl und regnerisch, aber sobald wir aus dem Haus waren, kam die Sonne zum Vorschein und verschwand erst wieder, als wir uns am späten Abend auf den Rückweg machten. Es war allerdings recht kühl und windig, aber dieses Jahr ist man ja bescheidener in seinen Ansprüchen…

Stein am Rhein

Das Städtchen selbst ist wirklich wunderschön mit den historischen, bemalten Häusern, den engen Altstadt-Gassen und den liebevoll gestalteten Plätzen. Auch gastronomisch gibt es ein recht grosses Angebot; man merkt, dass die Infrastruktur in Stein am Rhein auf Tourismus ausgerichtet ist. Auch viele Souvenirshops hatten am Pfingst-Sonntag geöffnet. In einem der besagten Restaurants am Rheinufer haben wir uns dann in die Sonne gesetzt und gemütlich zu Abend gegessen.

Leider reichte die Zeit nicht, um auch die Sehenswürdigkeiten in der Umgebung zu erkunden, z.B. die Burg Hohenklingen, die über der Stadt thront oder die Werd-Inseln im Rhein. Nächstes Mal dann…

Hier ein paar Eindrücke, die Euch vielleicht Lust machen, selbst mal dorthin zu fahren. Alle Bilder mit Pentax 645D und 90mm/2.8 Macro.

Stein am Rhein
Stein am Rhein
Stein am Rhein
Stein am Rhein
Stein am Rhein
Stein am Rhein
Stein am Rhein
Stein am Rhein
Stein am Rhein
Stein am Rhein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.