Regenwetter = schlechtes Licht?

Was macht man an einem verregneten und trüben Samstag, wenn einem die Decke auf den Kopf fällt? Nun, man packt seinen Fotoapparat und geht raus!

Schlechtes Licht?

Ich weiss, die meisten werden „Fotografieren“ wohl eher mit Sonnenschein und tollem Licht in Verbindung bringen. Und ich selber predige ja auch immer, wie wichtig das Licht für ein gutes Foto sei. Aber in Abwandlung des Spruches „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung“ kann es auch heissen: „Es gibt kein schlechtes Licht, nur unpassende Fotografie“. 🙂

Verschiedene Bildaussage je nach Licht

Will heissen, für jedes Licht gibt es passende Motive; auch für trübes Regenwetter-Licht. Die folgenden Beispiele wären bei strahlendem Sonnenschein so gar nicht möglich gewesen (zu hohe Kontraste) oder hätten eine ganz andere Bildaussage ergeben. Gerade in der Stadt ergeben sich viele Architektur-Motive, die von flachen Kontrasten profitieren. Und die nächste Espressobar zum Aufwärmen ist meistens auch nicht weit…

Wohnsilos
Wohnsilos
Treppe
Treppe
Panoramafenster
Panoramafenster
Feuertreppe
Feuertreppe

 

Alle Bilder mit Pentax 645D und 2.8/90mm Macro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.