Lausanne

Lausanne

Hauptort des Kantons Waadt (französisch Vaud) bietet dem Stadtwanderer einiges: Mondäne, fast mediterrane Seepromenade, historische Altstadt und spektakuläre Aussichtspunkte von den Hügeln oberhalb der Stadt.

Parc de l’Hérmitage

Nach unserer Ankunft am Bahnhof von Lausanne haben wir uns zu Fuss auf den Weg zum Parc de l’Hérmitage gemacht. Eine Naherhohlungszone mit vielen Bäumen und Ausblick auf die Stadt. Nachdem es am Morgen doch eher bewölkt und diesig war, kam gegen Mittag langsam die Sonne zum Vorschein.

Lausanne - Parc de l'Hérmitage
Lausanne – Parc de l’Hérmitage
Lausanne - Kathedrale
Lausanne – Kathedrale

 

Altstadt und Kathedrale

Auf dem Rückweg durch die Altstadt gab es viele hübsche Plätze und Strassen zu bewundern. Wir hätten locker den ganzen Tag kreuz und quer durch das historische Zentrum schlendern können, wollten aber unbedingt noch an den See. Natürlich nicht, ohne der Kathedrale Notre Dame noch einen Besuch abzustatten. Die Wolken hatten sich inzwischen verzogen und der Himmel leuchtete in strahlendem Blau. Erstaunlicherweise waren an diesem schönen Sonntagnachmittag wenig Leute in der Stadt unterwegs.

Lausanne - Kathedrale
Lausanne – Kathedrale
Lausanne - Palais de Rumine
Lausanne – Palais de Rumine

 

Ouchy

Da wir nun doch langsam etwas hungrig und müde waren, haben wir am Bahnhof die S-Bahn Nr. 2 bestiegen, die uns in wenigen Minuten direkt zum Hafen im Ortsteil Ouchy gebracht hat. Nun war uns auch klar, warum es im Zentrum so wenig Leute hatte: Ganz Lausanne schien den warmen Herbstnachmittag an der Seepromenade zu geniessen. Da an diesem Tag auch noch der Lausanne Marathon stattfand, haben sich noch zusätzlich rund 15’000 (!) Sportler unter die Sonntagnachmittags-Spaziergänger gemischt… Nach einem verspäteten, aber umso feineren Mittagessen haben wir den Nachmittag am Ufer des Lac Léman ausklingen lassen.

Lausanne - Chateau d'Ouchy
Lausanne – Chateau d’Ouchy
Lausanne - Hafen von Ouchy
Lausanne – Hafen von Ouchy
Lausanne - Hafen von Ouchy
Lausanne – Hafen von Ouchy

 Fotografie

Die fotografische Ausbeute war – gemessen an dem, was Lausanne eigentlich zu bieten hat – eher bescheiden. Das hatte verschiedene Gründe. Am Morgen war das  Wetter noch etwas diesig, im Zentrum waren viele Baustellen bzw. eingerüstete Häuser und am See in Ouchy waren einfach zuviele Leute unterwegs. Das ist aber nicht weiter tragisch, denn wir waren bestimmt nicht das letzte Mal am Genfersee. Eine Wanderung in den Weinbergen des Lavaux ist für nächstes Jahr geplant…

 

Alle Fotos in den Beiträgen dieses Blogs unterliegen dem Copyright Enrico Caccia. Ohne meine ausdrückliche Genehmigung ist das Kopieren, Herunterladen, Vervielfältigen, Verteilen oder sonstige Verwenden dieser Bilder aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.