Iran – Reisetagebuch, Tag 14 + 15, Fooman

Den letzten Tag im Iran haben wir in Fooman verbracht. Frühmorgens habe ich rund ums Hotel, das mitten in einer Teeplantage liegt, etwas fotografiert. Anschliessend ein Spaziergang in der näheren Umgebung, der aber nicht sehr ergiebig war (aus fotografischer Sicht). Nach zwei Stunden war ich in dem feuchtheissen Klima komplett durchgeschwitzt.

Gerne wäre ich zu einer alten Zitadelle in der Region gegangen, die auf einem Berg mitten im Wald liegt. Leider war die Zeit zu knapp, da wir am Nachmittag einen Ausflug zum Kaspischen Meer unternahmen mit einer Bootsfahrt in der Anzali-Lagune. Die Bootsführer hatten einen Heidenspass daran, den Landratten von Touristen mit ein paar gewagten Kurven den Puls hochzutreiben…😉 . Bei einer Pause in einem Lotosblumenfeld konnte ich eine hübsche Knospe erwischen. Blüten hatte es leider nur wenige und die waren alle zu weit weg.

.

Mit einem Spaziergang am Sandstrand kurz vor Sonnenuntergang klang dieser letzte Tag friedlich und besinnlich aus.

.

Der Rückflug am nächsten Tag gestaltete sich dann leider weniger besinnlich. Wir waren schon im Bus auf dem Weg zum Flughafen, als wir erfuhren, dass unser Flug Teheran-Wien mit der Austrian annulliert sei ☹️ . Nach ein bisschen Hektik, viel Telefonieren und Verwerfen von diversen Varianten konnte die Schweizer Gruppe um 02:00 Uhr mit Lufthansa über Frankfurt und die Oesterreichische Gruppe mit Austrian um 02:55 Uhr abfliegen. Ankunft in Zürich um 09:40, also ziemlich genau 12 Stunden später und wesentlich übermüdeter als geplant. In weiser Voraussicht hatte ich den Montag bereits freigenommen… 😎.

So, das war es mit meinem kleinen Reisetagebuch aus dem Iran. ich hoffe , der eine oder die andere hatte etwas Freude daran oder konnte ein bisschen Inspiration mitnehmen. Sobald ich alle Bilder sortiert und die Reise auch innerlich verarbeitet habe, werde ich noch ein oder zwei Beiträge veröffentlichen mit mehr Bildern und v.a. mehr allgemeinen Iran-Informationen und -Tips.

Alle Fotos in den Beiträgen dieses Blogs unterliegen dem Copyright Enrico Caccia. Ohne meine ausdrückliche Genehmigung ist das Kopieren, Herunterladen, Vervielfältigen, Verteilen oder sonstige Verwenden dieser Bilder aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet. Bei Interesse an einem der Bilder nehmen Sie bitte unverbindlich Kontakt mit mir auf.

For all photos in this blog: Copyright by Enrico Caccia, all rights reserved

2 Kommentare


  1. Enrico, vielen Dank für dein Bericht und die Fotos! Es war sehr nett diese Reise mit Euch zu erleben – die Gruppe war besonderes Toll.
    Und jetzt dass ich dein Bericht lese, geniesse ich diese wunderschöne Tage wieder noch mal. Merci vielmal 🙂 Et à très bientôt!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.